· 

Die Entstehungsgeschichte eines Haute Couture Kleides Teil 4

Das Fotoshooting

Das Kleid ist fertig, das Styling steht. Jetzt fehlt nur noch die Kür: Das Fotoshooting!

Wie ich bereits zu Anfang berichtet habe, hat jedes Kleid seine eigene Geschichte. Diese wird durch die perfekte Inszenierung auf Bildern festgehalten und in Szene gesetzt. Die Fotografin Desiree Buchwald und ich arbeiten  ein Konzept aus, welches uns vor einige Herausforderungen stellt und dank vieler helfender Hände umgesetzt wird. Wir sind zwei Tage unterwegs um die passende Fotolocation zu scouten. Ein zusätzlicher Pluspunkt an diesem Beruf, man entdeckt Orte und Plätze, die man ansonsten eher weniger aufsucht. Ein Bunkerwald in Geesthacht, der seine Bunker allerdings gut versteckt hält. Oder ein spontaner Besuch beim Bürgermeister von Geesthacht, dessen nette Sekretärin uns weitere Tipps gibt, da die alte Teppichfabrik leider derzeit nicht betreten werden darf.

Am Ende haben wir zwei tolle Plätze gefunden. Auf einem Dach in der Speicherstadt Hamburgs mit einem atemberaubenden Ausblick auf Hamburgs schönste Architektur und der römische Garten direkt am Elbstrand. Die Locations sind so unterschiedlich aber passend und schön, dass wir entscheiden beide mit zwei verschiedenen Model-Typen zu nutzen. Laura ist unser erstes Model, sie trägt das Kleid auf dem Dach. Jenny setzten wir im römischen Garten in Blankenese in Szene. Nebenbei bemerkt auch ein sehr schöner Erholungsort, wenn man nicht gerade ein Fotoshooting hat ;). Zwei aufregende Shootingtage liegen hinter uns und auch das Hamburger Wetter hat uns nicht im Stich gelassen. Die Auswahl an Bildern ist groß und macht es nicht wirklich leicht, sich zu entscheiden. Doch bald schon kann ich Euch hier die Ergebnisse präsentieren.

In zweieinhalb Wochen ist es dann auch endlich soweit: Die Modenschau auf dem Plauener Spitzenfest. Neben vielen anderen Kleidern wird das rote "Phoenixpfauenkleid" eines der Highlights sein.

 

Wie es in Plauen war und die Highlights der Spitzenfestgala lest ihr im nächsten Blog.