· 

Die Entstehungsgeschichte eines Haute Couture Kleides Teil 3

Stoff-Spitze-Stoff-Spitze...

Jetzt kommt der eigentlich kreative Teil, er ist wunderbar und kann zugleich sehr frustrierend sein.

Ich starte mit dem Rückenteil des Kleides, da dieser die größte Stoffmenge verschlingt und ich so die verfügbare Spitze am besten zuteilen kann.

Es ist mein Lieblingsteil des Kreierens: Unterschiedlich farbige Stoffe und Spitze ordne ich den einzelnen Schnittteilen zu, um den Farbverlauf zu setzen. Dies kann sich über Tage hinwegziehen…, manchmal ist es einfach nötig Zwischendrin Abstand zu bekommen. Und so passiert es dass ein Pfauenkleid, plötzlich außer der Augenform nur noch wenig mit den schillernd blauen und grünen Farben gemein hat. Diese mussten nach einigen grüblerischen Nächten weichen. Der Marathon zwischen Nähmaschine und Bügelbrett beginnt, ein Fitnessstudio ist damit überflüssig ;)

 

Nach etlichen Stunden ist es vollbracht, das Kleid ist fertig! Die Geschichte aber noch nicht. Nun kommt das Styling. Davon mehr im nächsten Beitrag.