Die Buchveröffentlichung Fairy Tale Heroes – Das Märchenbuchprojekt

Wenn die Schneekönigin und Schneewittchens Stiefmutter gemeinsam über den roten Teppich schreiten, das Biest und die Schlüsselfee in die Kamera lachen, Aschenputtel und ihr Prinz im exklusiven Shuttle vorgefahren werden, dann muss etwas besonderes sein.

Sterntaler, Rotkäppchen, die Meerhexe und Dornröschens Prinz haben eine weite Reise hinter sich. Zusammen mit den sieben Zwergen und Schneewittchen tummeln sie sich in der Passage im Levantehaus. Auch Goldmarie, Pechmarie und die Schöne gesellen sich dazu. Blitzlichtgewitter, ein reges Treiben vor der Pressewand. Die Damen vom Einlass verteilen fleißig Schlüsselbänder an die rund 100 geladenen Gäste.

Die Märchenhelden und ihre Fotografen versammeln sich zum großen Fest, um ihr gemeinsames Werk zu feiern. Auch der Verleger, die Lektorin, der Buchdrucker und die Sponsoren sind gekommen.

Es ist da! Es ist endlich da und es übertrifft alle Erwartungen! Fairy Tale Heroes das Märchenbuchprojekt stellt sich an diesem Abend erstmals seinen Gestaltern und der Presse vor. Ein emotionaler Abend, von allen Gefühlslagen beherrscht.

Zunächst eine kleine Rückschau: Im September waren die Shootings abgeschlossen. Zwei Wochen lang schubste Arne Hoffmann die Bilder und Texte hin und her, beides in Einklang zu bringen ist wohl eine der größten Herausforderungen. Mit jedem meiner Besuche in der Reinheimer Druckerei wuchs die Sicherheit, das wird! Die ersten Andrucke, die Covergestaltung und schließlich ging der Druck los…

Am 20. November treffen sie in Hamburg ein, 500 wahrlich gewichtige Bücher. Sie wollen alle noch nummeriert, beschlüsselt, leseverzeichnet und mit Making of Büchlein versehen werden.

Fein zurecht gemacht fiebern sie ihrem großen Auftritt entgegen. Einige von ihnen dürfen direkt zu ihren neuen Besitzern mit nach Hause kommen.

Am 23. November erstrahlt das Levantehaus in einem ganz besonderen Glanz. Die Bar Levante ist der gemütlichste und schönste Ort den sich die Bücher nur hätten wünschen können. Geduldig warten sie in ihrem Versteck. Fast all ihre Gestalter sind da, extra gekommen um sie zu begrüßen.

Die Bar ist voll und meine Aufregung steigt. Auf meinen Modenschauen musste ich nie Reden schwingen, aber hier ist es mir ein großes Anliegen. Birte Glang übernimmt die Moderation in ihrer bekannt charmanten und wundervollen Art.Der Verein Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg e.V. ist vertreten durch die beiden Vorstandsvorsitzenden Bärbel Friederich und Ilona Stegen. Sie halten eine ergreifende Ansprache zu der Arbeit und den Hintergründen des Vereins.

Und dann ist es soweit. Sarah Tkotsch die Schlüsselfee aus dem Märchen „Der goldene Schlüssel“, liest ihr eigenes Märchen vor, der perfekte Rahmen zur Buchenthüllung. Wolfgang Bahro bringt den gesamten Raum zum schmunzeln und lachen, durch seine ganz eigene Interpretation des Schneewittchen Märchens. Verzaubert werden wir von den Celloklängen von Hagen Kuhr. Die Stimmung ist wundervoll und gelöst. Stolz werden die Bücher in die Höhe gehalten, signiert und begeistert durchgeblättert. Das Märchenbuch schreibt seine ganz eigene Geschichte.

Die Texte sind im Original gehalten, die Bilder dazu frei von den jeweiligen Fotografen interpretiert. Ein Buch nicht nur für Kinder sondern auch für Erwachsene ein wahres Erlebnis.

Vielen Dank an die Rahmengestalter des Abends, die für den großen Erfolg einen wesentlichen Anteil beigetragen haben. An Herrn Pletl von WWS Strube, der im Dauereinsatz viele der Märchenhelden zu ihrem Fest geshuttlet hat. Miriam und Aileen ebenfalls von WWS haben die  Gäste freundlich in Empfang genommen. Philips, die neben einer tollen Überraschung in der Geschenketüte einen großen Fernseher für die Motionpictures zur Verfügung stellten. Lorenz Wriedt von Q10 Magic Power sorgte für die großen Banner im Foyer, auf welchen sich alle Märchenhelden mit ihren Statements präsentieren konnten.

Das Personal der Bar Levante versorgte die Gäste mit großem Engagement mit leckeren Häppchen und Getränken, gesponsert durch das Levantehaus, ein großer Dank an Herrn Hamm. Stephanie Melmer vom Levante Fashion Design stellte uns ihren Laden für alle Vorbereitungen zur Verfügung. Susanne Kreuschmer, im unermüdlichen Einsatz für die großartigen Making of Bilder. Aleksa, die noch einmal die Schneekönigin Patrizia Pati und die böse StiefmutterRomyJane verwandelte. Das 25hours no one beherbergte einige der weitgereisten Gäste.

Daniel Timmermann von 22 Knoten schaffte es noch rechtzeitig die Pressewand  mitzubringen und die Einlassdamen, sowie die Kellner mit dem coolen Fairy Tale Heroes T-Shirt einzukleiden.

Und so kann ich die Liste immer weiter fortführen, doch irgendwann muss auch dieser Bericht ein Ende finden… Somit gilt das vorletzte Danke an Martin, inzwischen wissen sicher alle, warum 😉

Danke allen, die daran geglaubt haben, dass es möglich ist, ein Buch aus der Kraft des Willens und  des Herzens zu gestalten, ein Kunstwerk als Erinnerung an die vielen Kinder die von uns gehen mussten, aber in Gedanken immer da sein werden. Danke an meine beste Freundin, die trotz ihrer schweren Zeit auch in dieser turbulenten Zeit immer für mich da war und ist!

Kategorien